Kurse in Zeiten von Corona ab 01.06.2020

Seit dem 01.06.2020 sind wieder Erste Hilfe-Kurse für betriebliche Ersthelfer gestattet. Seitens der DGUV wurde am 14.05.2020 eine Handlungshilfe für die Durchführung von Erste Hilfe-Kursen veröffentlicht. Sie gibt vor, wie praktische Übungen und der Bestuhlungsplan bei Inhouse-Veranstaltungen umzusetzen sind. Wir passen unsere Hygienemaßnahmen der DGUV laufend an und folgen deren Empfehlungen.

Ein „normaler“ Erste Hilfe-Kurs, wie Sie ihn aus der Zeit vor der Pandemie von uns gewohnt sind, ist aufgrund dieser Hygienemaßnahmen aktuell nicht möglich.

Daher hat die Geschäftsleitung der EHBS Knecht beschlossen, Ihnen Inhouse-Kurse erst ab September 2020 wieder regulär anzubieten.

Warum ab September und nicht ab sofort? Aktuell befinden sich sehr viele Mitarbeiter unserer Kunden im Home-Office oder in Kurzarbeit und in Hessen stehen die Sommerferien vom 06. Juli bis zum 14. August 2020 an. Wir haben die Hoffnung, dass sich bis dahin die Situation  entspannt und die Hygienemaßnahmen weiter gelockert werden.

Unter anderem sind gegenwärtig folgende Auflagen in unserem Hygienekonzept berücksichtigt:

  • Jeder Teilnehmer muss während des kompletten Unterrichts eine Mund-Nasen-Bedeckung und bei praktischen Übungen Handschuhe tragen. Das Tragen einer Schutzbrille ist optional.

  • Bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung verwenden wir für jeden Teilnehmer eine neue Beatmungslunge, da der Hersteller der Little Anne-Reanimationspuppe eine 100%ige Dichtigkeit seines Rückschlagventiles nicht garantieren kann. Die Beatmungslungen geben wir zum Selbstkostenpreis an die Teilnehmer weiter.

  • Die Abstandsregel von 1,5 Metern ist obligatorisch und einzuhalten.

Erfreulicherweise hat die DGUV die Fortbildungsfrist von betriebliche Ersthelfern von
2 Jahren auf 2,5 Jahren, während der Pandemiezeit angehoben. Somit gewinnen Sie als Unternehmer oder Ersthelfer etwas Zeit für die nächste Fortbildung.

Erste Hilfe-Kurse können Sie wie gewohnt weiterhin über unser Büro oder per E-Mail erfragen bzw. vereinbaren.

Sollten Sie jedoch zwingend ausgebildete Ersthelfer benötigen, werden wir dieses anhand der aktuellen Hygieneauflagen natürlich ermöglichen. Als kleine Entscheidungshilfe, ob Sie bis September warten können oder jetzt schon aus-/fortbilden müssen, finden Sie in der folgenden Übersicht der DGUV (Quelle: www.dguv.de).

llleeeeer

Kursangebot und Lehrgänge

Bei Ihnen vor Ort oder aber auch in unseren Bildungseinrichtungen unterstützen wir Sie dabei, Ihre gesetzlichen Pflichten im Arbeitsschutz zu gewährleisten. Durch die Ausbildung Ihrer Beschäftigten erfüllen Sie die Verpflichtungen des Arbeitsschutzgesetzes und die Forderungen der gesetzlichen Unfallversicherung. Eine Investition in die Ausbildung Ihrer Mitarbeiter ist eine Investition in die Sicherheit und Zukunft Ihres Unternehmens. Unsere Kurse sind praxisorientierte und erwachsenengerechte Aus- und Weiterbildungen durch erfahrene und kompetente Trainer im Brandschutz und in der Notfallmedizin. Für medizinisches Personal bieten wir individuelle Notfalltrainings.

Ermächtigung und Kosten
Wir sind eine staatlich und berufsgenossenschaftlich anerkannte Ausbildungsstelle. Für die Erste-Hilfe-Ausbildung entstehen dem Unternehmen keine Kosten, da wir ebenso wie die Hilfsorganisationen direkt mit der Berufsgenossenschaft abrechnen. Für alle weiteren Schulungen unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.
 
Wir kommen zu Ihnen
Sämtliche Kurse bieten wir als Inhouseveranstaltung direkt bei Ihnen an. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin für Ihre Schulung. Sie können uns auch eine Mail schreiben, dann setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.