Organisatorischer Brandschutz

Brandschutzbeauftragter

Jahr für Jahr geht in Deutschland ein volkswirtschaftliches Vermögen von mehreren Milliarden Euro sprichwörtlich in Rauch auf. Viele Unternehmen unterschätzen häufig die Bedeutung des Brandschutzes und zahlen dafür mitunter einen hohen Preis. Der Unternehmer ist für den Schutz der Arbeitnehmer und den Schutz der Sachgüter verantwortlich. Zur fachlichen Unterstützung kann er sich eines Brandschutzbeauftragten bedienen. Unter gewissen Voraussetzungen ist dieser auch gesetzlich vorgeschrieben. Der Brandschutzbeauftragte überwacht die Einhaltung sämtlicher Maßnahmen des vorbeugenden Brandschutzes im Unternehmen. Diese verantwortungsvolle Aufgabe kann auch an einen externen Brandschutzbeauftragten vergeben werden. Dies hat den Vorteil, dass keine internen Ressourcen für die Aus- und Weiterbildung gebunden werden.

Die Verantwortung des organisatorischen Brandschutzes liegt immer bei dem verantwortlichen Betreiber einer Einrichtung oder eines Unternehmens. Legen Sie daher Wert auf eine professionelle Beratung und Betreuung durch einen kompetenten Brandschutzbeauftragten.

Die Beratung von Unternehmen im Brandschutz ist eine unserer Kernkompetenzen. Wir beraten Sie in allen Fragen des vorbeugenden Brandschutzes und der betrieblichen Gefahrenabwehr. Wir bieten Ihnen anlassbezogene Beratungen sowie eine umfassende Betreuung auf Grundlage eines individuellen Beratungsvertrages als externer Brandschutzbeauftragter.

Unsere Dienstleistungen:
  • Durchführung von Brandschutz-Kontrollgängen und Brandschutzbegehungen
  • Brandschutzunterweisung Ihrer Mitarbeiter/innen.
  • Überwachung der Prüftermine von brandschutztechnischen Einrichtungen
  • Beratungen bei der Genehmigung von Schweißarbeiten
  • Erstellung und Überarbeitung der Brandschutzordnung
  • Erstellung und Überarbeitung von Räumungskonzepten und speziellen Alarmplänen
Ihre Vorteile:
  • Die Aufgabe wird durch keine andere Tätigkeit verdrängt, vernachlässigt oder vergessen
  • Einsparung von Personalkosten und jährlichen Fortbildungskosten
  • Es werden immer die aktuellen Vorschriften beachtet
  • Ersparnis der Kosten für Gesetze, Verordnungen, Fachliteratur und Lehrmaterialien
  • Keine Bindung interner Ressourcen
  • Effektive professionelle Abwicklung der Aufgabe sowie lösungsorientierte Beratung